Category

kleine Häkel-Laune

Category

„Schmankerl“ am Fenster …

hach eine Woche alte Heimat liegt hinter mir.
Family und meine 2 süßen Nichten zu besuchen, war mal wieder dringend notwendig und tat ungemein gut.
Und dabei habe ich euch noch gar nicht mein „Schmankerl“ am Fenster gezeigt.
Gehäkelt von meiner Mum, die den „Fehler“ gemacht hat, mir zu erzählen, dass ihr das Häkeln viel Spaß gemacht hat. (d.h. das Heft mit der Weihnachtsgardine werde ich ihr wohl ganz frech zu schicken) – Häkeln ist und bleibt einfach nicht so meins.

gardine01Das Motiv war mal in einem alten Handarbeitsheft und bei meinem Faible für Bäume ruhte es in einer Schublade. Ich finde gehäkelte Gardinen toll und wenn sie an meinem Küchenfenster hängen – noch mehr.

gardine02Um die Stange für eine Scheibengardine durchzufädeln, entschieden wir uns für eine angepasste Abschlusskante.
Der Baum im Detail:
gardine03Und so sieht sie aus.
von innen:
gardine04

Und mein Küchenfenster von aussen:
gardine05

Gruselig – ich guck‘ gerade raus und es schneit.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Sonnenstrahlen erwischt.
Habt ein tolles Wochenende

räumliche Gestaltung = Teppich

Ich bleibe ja oft auf interessanten Blogs hängen, die sich mit harmonischer Raumgestaltung beschäftigen.
Zum Beispiel eine Abstimmung in schwarz/weiß ist ja durchaus schick.
Nur wie macht ihr das mit euren Männern?
Ich müsste meinem Klebeband verpassen und ihn für die Umgestaltung in die Abstellkammer sperren mit den
Worten: „es ist nur zu deinem Besten“
So war es dann auch nicht verwunderlich, als ich letztens bei Tedi (kannte ich bis dato gar nicht) Textilgarn entdeckte, dass ich mit 3 Knäulen zum Testen eher Panik-Blicke erntete, als ich verkündete: „das wird ein Teppich“.

textilgarnMein Zimmer, meine Freiheiten.
Also hier dann eine räumliche Veredlung mit selbst gewerkelten Teppich. So der Plan.

textilgarn2

Der Gelbton passt zur Wand und ein Design in breiten Streifen (bis die jeweilige Farbe sich dem Ende neigt)lässt mir Farbfreiheit.
Gestrickt und Bahnen aneinander genäht, wollte ich nicht.
Nur in welcher Technik gehäkelt? Erstmal musste ich mir eine dementsprechend dicke Nadel ordern.
Ein Ungetüm von einer Häkelnadel (12 mm).
textilgarn3
Von festen Maschen, Stäbchen und Co. war ich nicht so recht überzeugt und stöberte im Netz.
Und wurde fündig: glatt rechts gehäkelt.
Das musst du ausprobieren, schoss es mir durch den Kopf. Doch in meiner Eupherie übersah ich doch glatt, dass das nur in Runden funktioniert.
Doch mit Kettmaschen zu arbeiten, fand ich interessant.
Ich experimentierte und blieb hängen bei: einfachen Kettmaschen durchs vordere Maschenglied.
die oberen Reihen unter der Häkelnadel.
Es hat was: schön plan und nicht so derb.
Bedeutet nur mehr Reihen … tja und das trotz 12er Nadel :o)

farbenfrohe Grüße
Kathrin

ein Frosch in der Tasche …

ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich habe jetzt tatsächlich einen in der Handtasche sitzen.
Aus Baumwoll-Leinengarn mit großem Maul

frosch GeldbörseSchuld ist Stephanie, die mir immer direkt eine message schickt, wenn sie ein witzige Anleitung auf
ravelry entdeckt.
Und bei dieser war es um mich geschehen: so schön „doof“, dass ich mir die Anleitung gönnte und direkt meine Box nach passenden Garn durchsuchte.
frosch2
Ich bin jetzt aber keine Freundin von Kitsch und da die Artenvielfalt von Fröschen die unterschiedlichsten Farben zulässt, entschied ich mich für “Bomull-Lin” von Drops.

Die Anleitung ist genial: ok, sie mag zwar auf englisch sein- aber sie ist super strukturiert mit
Abbildungen zu den einzelnen Schritten.
Und ich habe sogar einiges dazu gelernt, obwohl das an sich ja nur ein kleines Projekt ist.
Die Details sind so witzig:

frosch3Und dieser Blick
Anatomisch nicht naturgetreu, aber als ich die Augen positionierte, konnte ich nicht anders.
Er bettelt so schön nach Euronen und Cent.
frosch4

Anleitung: frog coin purse (Kaufanleitung)
Wolle: Bomull-Lin (Farbe:03)
Nadeln: 3,5 mm
Sonstiges: Bügelverschluss (altsilber) 10cm breit, 6cm hoch (dawanda)
Größe: 14cm (lang) und 14cm (breit) mit Froschschenkeln

Schmunzelnde Grüße und habt ein tolles Wochenende
Kathrin

meine african flowers …

haben endlich eine tolle Anwendung gefunden.
Schon länger schlummerten sie bei mir in einer Kiste:

african flower 1

african flower 2JPG

Ich denke viel zu praktisch und wusste nicht so recht, zu was sich diese Blumen
entfalten könnten.
Der liebe, gute Zufall
Meine Mum wollte einen alten Hocker verschönern und überlegte, wie sie ihn
behäkeln könnte. Geistesblitz *g*
Direkt Wolle und meine Hexagons herausgekramt und weg geschickt.

Heraus kam:
hocker

Mein Beitrag waren zwar nur 3 Hexagons *blush*, aber dennoch nenn‘ ich das mal ein schickes, kleines Gemeinschaftsprojekt

Tutorial: african flowers (ein tolle bebilderte Anleitung)
Wolle: Catania fine ( aubergine, birke , koralle, rose und weiß)
Nadeln: 2-3mm

Und nebenbei habe ich ein bisschen für Farbe gesorgt.
Grumpf … ich will Sonne.