Category

wie das Leben so spielt

Category

Tipp – Weihnachtsbuch: Gans in Buchstabensuppe …

Während der Räuchermann genüsslich seine Pfeife raucht, möchte ich euch heute ein Weihnachtsbuch empfehlen.
Der Titel macht irgendwie schon neugierig:

Gans in Buchstabensuppe, eingeschlagen in Silberpapier
-weihnachtliche Geschichten-

Weihnachtsbuch

zum Inhalt:

An diesem Buch haben inhaltlich 25 Autoren und Autorinnen mitgewirkt.
Und mit viel Stolz tippe ich dazu: ich bin eine davon.

Um in der Hektik runter zu kommen, mag ich es gerade sehr: zum Tee eine Geschichte zu lesen.
Von humorvoll bis hin zu mitschwingenden, nachdenklichen Zügen lenken die Kurzgeschichten die Gedanken auf die wesentlichen Dinge im Leben.
Abgerundet wird der Inhalt durch Rezepte zum Nachbacken und Kochen.

Als Bastelanlage ist mein kleiner Hampelbär im Weihnachtslook enthalten.
Er ist hier ganz „nackt“ und man kann ihn nach Herzenslust ausmalen und ihm eine eigene Persönlichkeit verpassen


Ob Eisbär, Braunbär oder mit roten Weihnachtspunkten – alles erlaubt.

Es war ein Erlebnis an diesem Buch mitgewirkt zu haben.
Ich werde mal ein bisschen weiter schmökern.

liebe Grüße … Kathrin

Herbstanfang

Achja, der Herbst.
Zur Einstimmung etwas zum Schmunzeln:

stein mit mütze, Herbstanfang

Zugegeben ich hatte heute morgen die erste Gänsehaut nach dem Aufstehen und der heiße Kaffee konnte mir nicht schnell genug durchlaufen.
Aber zum Stricken ist der Herbst doch einfach ideal.

Wünsche euch einen tollen Start in den Herbst:)

liebe Grüße … Kathrin

Einmal Irland bitte :)

Ach, schön war’s … ich habe die letzten Tage zusammen mit Freunden in Irland verbracht.
Wir hatten uns ein Ferienhaus auf der Dingle-Halbinsel (County Kerry) gemietet.
Während ihr in der Sonne zu kleinen Grillhähnchen mutiertet, hatten wir immer um die 16-20°C. Nach irischen Verhältnissen hatten wir mit dem Wetter sehr viel Glück, anfangs etwas Regen und nur einen richtigen Regentag. Kleine Bilderflut für euch:

Füße ins Meer halten und im Rücken alte Steinhütten im Grünen:
irland5

Eine so üppige, mediterrane Vegetation, das ich mir am liebsten Ableger mitgebracht hätte.
irland1

Raus auf’s Meer und eine tiefe Prise Meerluft schnuppern, Robben und Delphine Hallo sagen oder an Piraten und versteckte Schätze denken:
irland2

Dabei auch auf Great Blasket Island schauen:
irland3

Oder atemberaubende Klippen bestaunen:
irland4

Auf der Dingle-Halbinsel gibt es viele archäologische Überreste aus frühchristlicher Zeit (vor 3000 Jahren): Kirchen, die so genannten Bienenstöcke (Unterkünfte von Mönchen), alte Forts … eingebettet in eine grüne Landschaft oder direkt an Klippen gelegen. Somit hat die Halbinsel auch historisch was zu bieten.

Dingle als Küstenstadt war auch mehr als sehenswert.

dingle1

Farbenfrohe Häuser oder auch tolle Haustüren in jeglicher Farbe:

dingle2

Der Hutladen vor Ort war farblich der Knaller.

dingle3

Und für uns alle, die dem Stricken frönen. Über diese Läden stolpert man überall in Irland:
woollen market

Toll an zu sehen, aber Hand aufs Herz – selbst gestrickt, ist uns doch das liebste, oder?
Daher mußte ich in einen bestimmten Laden in Dingle.
Meine Freunde samt Göttergatte hockten brav draußen auf der Fensterbank des Ladens Commodum, der auch irische Tweedwolle verkauft. Ich hingegen stöberte stattdessen im Wollregal, das sage und schreibe 30 Farben umfasste.

Meine Beute sind insgesamt 2kg hach, ein Traum:
tweed

Und – genau diese Wolle aus Dingle – gibt es auch auf ebay :o)

liebe Grüße …Kathrin