Im Garten auf unserem Tisch liegt seit neusten eine gebatikte Tischdecke.

gebatikte Tischdecke

Wir hatten die alte Tischplatte unseres Gartentisches abgeschraubt (90cm x 150cm) und uns aus Terrassendielen eine richtig schöne große neue Tischplatte gebaut. Bei einem nun über 2 Meter langen Tisch (so nice) fehlte mir eine passende Tischdecke.
Ihr kennt das ja: da macht sich dann so ein Gedanke (Batik-Optik) breit und lässt einen nicht mehr los.

Ich wollte etwas Geometrisches. Und da ich die klassischen Batikkreise nicht mag, landete ich bei Shibori-Mustern.
Shibori– die japanische Tradition des Batikens (mit Indigo) bringt die tollsten Muster zutage.
Es gibt verschiedene Techniken/Zweige. Einfach mal stöbern

Material:

Ich griff einen „Hack“ von meiner Mum auf: Kauf‘ dir ein weißes Bettlaken
150x 250cm groß … 100% Baumwolle und dazu schon umnäht und das für um die 10 Euro.

Batiken mit grafischen Muster

Ich wollte den Lattice-Block als Muster.

Versuch 1: (Pannen muss man auch mal erwähnen) in der Waschmaschine mit Dylon (geschnürt) hat nicht so geklappt wie ich wollte. Denn das „Bettlaken“ war nun durchgängig bahama-blau. Schön aber … kein Muster.

Zumal das Falten in der Größe körperlichen Einsatz verlangte

Versuch 2:
Hierfür kaufte ich mir eine große Wanne, so dass ich den Stoff diesmal zwischen Holzleisten spannte und das Ganze per Hand batiken konnte.
Denn es war eine unhandliche Größe (Sandwich diagonal mit Holzleisten um die 55 cm)
— Tischdecke wieder nachdem Schema gefaltet
— zwischen 2 Holzleisten gespannt (mit Kabelbinder an den Enden fixiert)
— Batikfarbe (2x easy color azurblau) angerührt und den Stoff im Farbbad bewegt

Das Auswaschen war aufgrund der Größe und dem Holzgespann sehr mühselig.
Aber ich wollte es wissen: klare Linien … habe ich sie?

gebatikte Tischdecke

Der Aufwand hat sich gelohnt … auch wenn ich durch das dicke Material und die Größe leichte Abstriche machen musste.
Die Lagen, die sich gen Mitte des „Sandwiches“ befanden, haben zwar auch Linien, aber die Abgrenzung wird unschärfer.

Die Tischdecke ist zumindest ein Unikat

Anleitung: Shibori Muster      (hier Lattice mit Holz)
Material: — Baumwoll-Laken
— Textilfarbe Dylon „bahama blue“ (Linien)
— Batikfarbe Marabu easy color „azurblau“ (Fläche)

Fazit:

Eigentlich wollte ich mir direkt weiße Bettwäsche kaufen und diese mit einem raffiniertem Muster versehen.
Aber die Größe (200cm x 200 cm) schreckt mich nun etwas ab.
In der Waschmaschine mit Textilfarbe direkt ist angenehm. Geht aber nur mit Schnürungen (und dann eventuell nicht ganz so wie gedacht).
Als Sandwich gefaltet nur im Wasserbad.

Wer weiß vielleicht packt es mich ja nochmal
Aber definitiv nicht in der Größe.

liebe Grüße … Kathrin

Category : diy

Kommentar verfassen