„Eileens Geheimnis“

Es fällt nicht wirklich in die Kategorie „Krimis,Thriller… Bösewichte“ – ich habe es dennoch verschlungen und einen Täter gibt es schließlich immer und sei es nur ein Herzensbrecher.

„Eileens Geheimnis “ (Autorin: Corinna Kastner)

Richard Blake, ein strenger Mann, welcher selbst im Alter weit der 70 nicht die Zügel seines Firmenmonopols aus der Hand gab, stirbt überraschend nach einem Streit mit seinem Sohn Daniel. Sein letztes Wort „Eileen“ birgt ein großes Geheimnis.
Daniel versucht mit Hilfe eines alten Freundes und Journalisten dieses Rätsel zu lösen und durch eine junge, blinde Frau, deren Rolle in mancherlei Hinsicht ausschlaggebend ist, steuert man von Seite zu Seite der Lösung um diese geheimnisvolle Frau Eileen entgegen. Geschehnisse vor Jahrzehnten (Kriegs- und Nachkriegserlebnisse) „erwachen“ im Hier und Jetzt und verändern das Leben der Rätselsuchenden – im keltisch angehauchten Rahmen.

Ihr Schreibstil ist locker und nicht übertrieben an bildhafter Darstellung.
Ich möchte auch ganz offen sein: Der Anfang war etwas zäh und das Ende wirklich kitschig – aber ich konnte das Buch dennoch nicht aus der Hand legen.
Das Geheimnis selbst (wird nicht verraten) war eines Krimis würdig: und das bei meiner Krimigier :o)

Beim morgendlichen Kaffee-Internet-Surfen stolperte ich über den „Japanischen Rippenpullover“ von Isager. Ein umstrittendes / heiß diskutiertes Strickwerk. Die frauliche Manier *muss ich haben* schlug auch bei mir gnadenlos…

Continue Reading