Tag

Hose

Browsing

FO: Hose Jenna aus Romanit Jersey

Das Schnittmuster „Hose Jenna“ von Pattydoo hatte mich sofort angesprochen, als ich die elegantere Variante aus Romanit Jersey sah.
Leicht angestaubt hervor gekramt … da ich mich nicht antraute. Denn die Hüftangaben sind bei Schnittmustern oftmals für mich unrealistisch.
Und da soll Frau keine Komplexe kriegen.
Doch die Angaben hier sind  ok. Sehr nice und nach der Jacke gab es keinen Grund mehr die Hose weiter im Schrank verweilen zu lassen.

Schnittmuster/ Größe

Je nach Material, wenn man bereits genähte Hosen verfolgt, liest man von Tipps – in der Größe eine Nummer kleiner zu gehen.
In der Anleitung ist eine Größentabelle enthalten, aber auch eine Übersicht von den Bundweite der fertigen Hose (ohne Gummi).
Von der Größentabelle hätte ich eine Nummer größer wählen müssen – als von meiner eigentlichen Konfektionsgröße.

Ich habe mich stattdessen an der Bundweite der fertigen Hose orientiert. (meine eigentliche Größe).
Dazu kommt, dass ich Romanit Jersey verwendet habe, der eine festere Struktur hat, zwar elastisch ist – aber formstabil.
Und damit bin ich richtig gut gefahren.
Aber bei einem sehr elastischen Jersey oder auch Sweat … würde ich auch eine Nummer kleiner wählen.

Für die Detailbilder habe ich die Photos etwas aufgehellt, weil anthrazit nicht wirklich fotogen ist.
Zum anderen erkennt man so auch die melierte Optik.

mit Abnähern und seitlichen Eingriffstaschen

Nähen

Die Nähanleitung ist in einem charmanten Video verpackt.
Ich schaue mir durchaus Videos an, bin aber eher eine Anhängerin der neben mir liegenden bebilderten Anleitung.
Aber das Nähen war richtig klasse … gerade die kleinen Knipse, die dann in der Naht verschwinden, fand ich super.

mit breiten Beinbündchen

fertiges Ergebnis/ Passform

Bilder sagen mehr als Worte.
Ich habe im hinteren Bündchen leichte Raffungen vom Gummi, aber nur im oberen Bereich.
Das heißt … es gibt zwar Spiel aber nicht so viel. Was ich super finde.

meine Falten im hinteren Bereich

Verliefen die Falten über den Hintern wäre die Hose zu groß ausgefallen.

Schnittmuster  Sweatpants Jenna (pattydoo)
Material: Romanit Jersey in anthrazit (stoff-handel.de)
Größe : 40 (orientiert an fertiger Bundweite der Hose | ohne Gummi)

 

liebe Grüße
Kathrin

P.S.
… Bilder von einer Hose zu machen, ist vielleicht nervig
Und das war auch das schlimmste an der Sache. Und hat mich Tage gekostet.

Fazit, nachdem ich sie ein paar Tage an hatte:
— passt, Nr. kleiner wäre auch gegangen
–Romanit Jersey geniales Material (weitet sich, aber man hat keine „ausgebeulte“ Knie) 10 Daumen hoch

Sarihose: geometrisch klar

sarihose

Jetzt kann es wieder richtig warm werden. Ich bin gewappnet

Der Schnitt „Sarihose“ stammt aus der Handmade Kultur Nr. 2.
Verwendet habe ich einen fließenden Viskosestoff in einem tollen, klaren geometrischen Design.
Und darin lang die Herausforderung.
Beides eine Premiere für mich.
Ich brauchte 2 Tage, bis ich den Mut fand zur Schere zu greifen

sari2

Ehrlich- ich hatte etwas großen Bammel, ob ich das Muster bei den Nähten nicht breche.
Wobei ich zu einem Hilfsmittel griff, dass ich bis dato nicht kannte und nicht mehr missen will:

sari3

Wonder Tape ist ein schmales, doppelseitiges Klebeband (transparent).
Super genial, um Stoffe zu fixieren (hier um meine Linien zu halten) … beim Waschen löst es sich auf.

sari4

Keine gefühlte 100 Stecknadeln.
Das kleine Band hat mir etwas Sicherheit verliehen, als ich die einzelnen Teile zusammen nähte.
Und es hat geklappt – keine versetzten Linien – puuh.

Klarer Schnitt mit einem Jersey-Bündchen:
sari5

und durch ein Gummi gerafften Beinabschlüssen
sari6

Schnitt: „Sarihose“ (in der Handmade Kultur Nr.2)
Material: Viskose „hellgrau-Dreiecke“ (Stoff und Stil) , Bündchen-Jersey
Sonstiges: Gummi, Wonder Tape

Habt ein tolles Wochenende.