Tag

Patchworkjacke

Browsing

Fertig: Patchworkjacke II

juhu sie ist fertig und ich einfach happy.

Ich würde mich nicht als Liebhaberin der Patchwork-Strickerei bezeichnen.
Denn ich finde die Technik oft verstrickt einfach zu unruhig.
Aber mit langem Farbverlauf war es dann doch wieder verlockend

gestrickt Patchworkjacke vorn

Ein Teil der Patches war schnell gestrickt.
Dann wurden die Phasen zwischen den Patches ein bisschen länger und länger und …
Ich sag‘ es mal auf den Punkt: es verging eine kleine Ewigkeit, bis ich alle Patches hatte.

gestrickt Patchworkjacke Rücken

Das kleine Muster im Rückenteil fand ich sehr witzig und es passt auch super zum Patch-Teil.
Im dunklem Blau musste ich zwar akribisch zählen, doch das Rückenteil ging flott von der Hand.
gestrickt Patchworkjacke
Zusammen mit 2 Ärmeln ergibt das Ganze eine neue Lieblingsjacke befürchte ich :o)
Denn sie wiegt nur 400g.
Ach ich liebe leichte Strickstücke.

gestrickt Patchworkjacke

 

Strickpackung: Patchwork Strickjacke 2  (wollfactory)
Material: Next „LaViva“ (100% Schurwolle)  in einer älteren Farbe (370)
Größe: 40/42  (Einheitsgröße)
Nadelstärke: 3,5 mm
Gewicht: 400g

 

*und einmal schämem zum Schluss :o)*:

Die Strickpackung war ein Geburtstagsgeschenk von 2011 gewesen.

dringend eine Portion Wolle bitte :)

Meine Stricknadel und ich pflegen momentan ein angespanntes Verhältnis.
Ich mag mal wieder ohne Punkt und Komma stricken und meine Stricknadel schmollt, wartet sie schon immer ungeduldig auf die nächste Masche, die sie verarbeiten kann … nur kommen wir einfach nicht von der Stelle.

Ich wollte eisern an meiner Patchwork-Jacke stricken, doch schwand von Tag zu Tag die Lust.
Wenige fehlende Reihen bis zum fertigen Rückenteil und die Ärmel warten auf Vollendung.

Der Whispy Cardigan ist nicht merklich gewachsen, die Patchworkjacke hatte Vorrang.

Ich warf nach ein paar Überlegungen und einem langen Zwiegespräch mit meiner Stricknadel den Gedanken über Bord mit Unlust an der Patchworkjacke zu stricken.
Bekam uns schließlich beiden nicht.

Ein neues (Zwischen)-Projekt musste her.
Ach das Wühlen danach war schon ein Genuss, aber die Freude auf 2 neue edle Stränge ist unbeschreiblich.

Maschenzuwachs

Die Faszination oder auch die Vorstellung des kleidsamen fertigen Strickstücks, führte bei mir dazu, dass ich momentan an 2 Jacken stricke. Puuh.

Die Patchworkjacke (Strickpackung: wollfactory) erfreute sich nun an einem ordentlichen Maschenzuwachs.
Oder besser gesagt: jeeh… ich habe alle Patches fertig.

von neuen Maschen und fiesen Stecknadeln :)

Das Wochenende steht bei mir im Zeichen des nahenden Muttertages.
Etwas Selbstgemachtes, was von Herzen kommt – aus bunten Stoffen nur diese nebenher stattfindenden wilden Diskussionen mit kleinen hinterhältigen Stecknadeln … ich könnte drauf verzichten *es ist zum Haare raufen*

Dafür gab es am Freitag den ersten Teil zum Mystery Kal Erin.
Ein kurzer Blick in meine Sockenwollbox – und das Knäul „Blätterhauch“ (zauberwiese)  musste dran glauben :o)

Und meine Strickjacke aus Patches wächst, wenn man auch noch kein Vorne oder Hinten erkennen kann.

So ein Patch ist recht schnell gestrickt und wenn es auch nur einer am Tag ist.
Es hat direkt etwas Befriedigendes: ein greifbares Ergebnis, als nur 2 oder 4 Reihen, die nicht wirklich ins Gewicht fallen.
Außer ich arbeite mich akribisch von Strichelchen zu Strichelchen auf meinem Maßband vor.
Ach nee, das hätte ja schon fast was Selbst-quälendes.

Ein Muttertagsgeschenk muss ich nun noch werkeln.
Dann mal auf in den Kampf ihr kleinen fiesen Stecknadeln.

Euch einen schönen Sonntag und guten Start in den Mai :o)