Warme Füße sind doch was Feines.
Und um auch für Farbe zu sorgen, wickelt sich direkt wieder ein Knäul (Bauernbeet) um mein Nadelspiel.
Auf der Suche nach etwas Zopfigem blieb ich beim Regenbogenzopf hängen.
(für 4-fach Sockenwolle mit 64 Maschen)

Und das ist das Grundmaterial für einen witzigen Schlüsselanhänger.
Das kleine Näh-Set ist spontan in den Warenkorb gesprungen, als ich etwas Nähzubehör brauchte.

Mich reizt es ja, mir eine eigene Geldbörse zu nähen.
Und zwar aus Wollfilz.
Ich werde mich langsam vor tasten, zuerst mit einer einfachen Geldbörse. Denn Reißverschluss und Co. sollen auch gut sitzen.

3 Personen gefällt dieser Post.

One thought on “von Zöpfen und Punkten”

  1. Der Regenbogenzopf zählt auc zu meinen Favoriten! Der ist einfach toll?

    Geldbörsen nähen, möcht‘ ich auch können, aber ich stehe mit den RV’s dieser Welt immer noch auf Kriegsfuß ;-) Da lass ich das lieber mal…

    LG
    Willow

Kommentar verfassen