Category

genäht

Category

Muttertag :o)

Da heute Muttertag ist, kann ich euch das Ergebnis vom Kampf mit den fiesen kleinen Stecknadeln zeigen.
Den Sieg habe ich davon getragen, denn die Nadeln wettern verschlossen in ihrer Dose :o)

In diesem Jahr gibt es von mir selbst genähte Einkaufstaschen.
Zum einen viel farbenfroher als die Standardbeutel und die Haltbarkeit gegenüber einem bunten Blumenstrauß ist einfach unbestechlich, oder? :)
Und natürlich zum anderen: mit Liebe selbst gemacht.

No. 1 für meine Mum:
… sie ist einfach die Beste und da sie Elefanten liebt und ein echter als
Haustier nicht wirklich zu empfehlen ist (mein Paps würde mich außerdem …):

 

No. 2 für meine Schwester:
… zugegeben etwas untypisch.
Doch diesen Monat kommt meine 2. Nichte zur Welt.
Und ich bin wahnsinnig gern Tante :o)

 

No. 3 für meine Schwiegermutter:
… weil sie eine ganz Liebe ist.

 

Material: verschiedene Baumwollstoffe
Anleitung: tote bag aus  „simpel sewing“ (Lotta Jansdotter)

mein „gute Laune“-Platz am Morgen

Ach ich liebe es: früh`s schlaftrunken gen Küche zu watscheln, die Kaffeemaschine
in Gang zu setzen …
Und dann die erste Tasse Kaffee ganz in Ruhe zu schlürfen.
Ich stehe dafür sogar extra früher auf.

Und endlich haben wir auch einen neuen Couchtisch. *yes*
Die Geschmäcker von meinem Mann und mir sind so verschieden, dass es immer eine gefühlte Ewigkeit dauert, bis wir uns in Möbeldingen einigen können.
Ich glaube im Endeffekt habe ich meinen Dickkopf ,mal wieder :o), durchgesetzt. *kicher*

Um meinen neuen Tisch nicht zu bekleckern, habe ich aus Stoffresten wendbare Untersetzer genäht.
Und die Farben machen noch mehr Gute Laune am Morgen.

Dafür braucht im Moment zum Glück keiner warme Socken.
Dennoch habe ich mich spontan zu einem Mystery Kal Erin angemeldet.

Ich bin nun auch bei ravelry zu finden.
Nicht wegen der Statistik eigener Strickprojekte (das erinnert mich irgendwie an wissenschaftliche Abhandlungen, das war einmal in einem anderen Leben), sondern vielmehr der verschwundenen blogs wegen.
Meine bookmarks sind am Jammern, dass sie mir oft: „existiert nicht mehr“ auf dem Monitor kritzeln.
Eigentlich schade, denn ich mag gerade das „wilde Surfen“ nach Mustern und Co.

Damit wären alle 3 Projekttypen, die ich mir immer vornehme, vergeben:
— ein großes Projekt: der Tree of Life – Afghan
— ein mittleres Projekt: meine Patchwork-Strickjacke, die schon ein paar Patches hat
— ein kleines Projekt : der Socken-Kal