Zum Wochenende habe ich noch einen super genialen und dazu einfach zu nähenden Cardigan für euch (kostenloses Schnittmuster)
5 Teile zusammennähen, fertig.

Cardigan nähen

Man er kennt gut die asymmetrische Form … dazu im Kontrast meine pinke Hilfe.

Ich hatte den Cardigan letztes Jahr aus Viskose Jersey genäht und mich abgequält. Das lag aber einzig am Stoff.
Dieser ist aus einem etwas groben Strickstoff genäht, was super ging — mit der Voraussetzung: die Kanten nach dem Zuschnitt zu sichern.

Material und Schnittmuster

Mein Strickstoff ist aus dem Hause Swafing (Strickstoff „Gina“ | moosgrün).
Angesprochen hatte mich das grafische Muster. Er ist weich, aber eher grob.

Strickstoff „Gina“

Das Schnittmuster „Cardigan selber nähen“ habe ich in Größe M verwendet.
ABER: die Ärmelbreite in L übernommen, da in den Kommentaren von zu engen Ärmeln die Rede war.
Die Ärmel fallen sehr eng aus.

Nähen

Da ich beim Zuschnitt gemerkt habe, dass der Strickstoff an den Kanten schnell „trieselt“, habe ich alle Kanten mit einem ZickZack-Stich gesäumt.
Um sichere Nähte zu gewinnen, sind die Nähte der Schultern und der Armkugel mit Formband verstärkt. (geniales Hilfsmittel, wenn man es einmal kennt)

gearbeitet mit Formband

Ansonsten ist die Anleitung kurz und bündig.
Und ja: erst den Ärmelsaum nähen und dann den Ärmel annähen.
(ich hatte da die Reihenfolge etwas anders und landete bei der Erkenntnis: enge Ärmel kriegst du nicht über den Freiarm)

Augen nun auf den Cardigan bitte

cardigan nähen
getragen

Auch wenn der Cardigan in seiner Form schlicht ist, so macht er aus einem Musterstoff echt was her.

Anleitung: Cardigan nähen   (kostenloses Schnittmuster)
Material: Strickstoff „Gina“ (Farbe moosgrün)
Größe: M (habe 40) … mit Ärmelmaße L des Schnittmusters

 

Ich wünsche euch ein tolles Weekend.
mein Zimmer muss mal wieder aufgeräumt werden … bevor ich meine neue Beute anschnippel.

liebe Grüße
Kathrin

Schreib' doch ein paar Worte :)