aus Peru: Alpaca Fino

Freie Nadeln zu haben, hat etwas für sich.
Denn für mein neustes Projekt holte ich mir etwas ganz Edles auf die Nadeln:

alpaca fino

Alpaca fino von Pascuali

Ich bekam eine liebe Mail von Pascuali, ob ich nicht Lust hätte mein nächstes Projekt mit einem Garn aus ihrem Sortiment zu stricken. Traumhaft.
Und das mit – die 2 Wörter muss ich nochmal aufgreifen: freie Nadeln. :)
Die Farben der Alpaca fino sogen mich sofort in ihren Bann und so pickte ich mir die 3 oberen Stränge (naturweiß | pistazie | mint) raus.

Ich verstricke ja bevorzugt gute Wolle, einfach weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich vom fertigen Strickstück länger etwas habe. Als bekennende Anhängerin von Merinowolle war ich anfänglich skeptisch. Doch diese Wolle in den Händen zu halten, ist einfach ein Genuss.

Die Alpaca Fino kommt aus Peru und wird dort auch gefärbt.
Da meine Eltern (stets vom Fernweh gepackt) Peru schon bereist hatten, waren sie auch auf einer Alpaka-Farm.  Ich musste einfach in ihren Photos stöbern.

alpaka1

Naturweiß in Fellform:
alpaka2

Und angestrickt auf meinen Nadeln:

alpaca fino angestrickt

Und das Photo kann ich euch nicht vorenthalten … mint und pistazie sind dabei. gg

alpaka3

… ich werde noch ein bisschen in den Urlaubsphotos abtauchen und mein Projekt weiter nadeln:)
Euch ein schönes Wochenende

liebe Grüße
Kathrin