[EBOOK] julika Hose aus Webware in 3/4 Länge

Die Julika Hose aus Webware – das funktioniert super.
Genau genommen, ist das meine 3 .Julika Hose. Doch die erste, die zur Kategorie „Lieblingsteil“ gehört.
Schwerpunkt bei mir: auf das passende Material kommt’s an.
Das Ebook „Julika“ ist von Prülla und eigentlich für Jersey ausgelegt. Doch hier habe ich eine traumhaft schöne Webware aus Viskose/Leinen verwendet. Und das ist genau Meins :)

Julika Hose, webware
*enthält Werbung unbeauftragt*

Julika – Schnitt

Im Ebook ist zum einen ein trägerloses Oberteil enthalten, welches im Nacken geschnürt wird. Zum anderen findet ihr noch eine Hose (kurz/lang), die tolle Abnäher als Eyecatcher und – wichtig- Taschen enthält. Beides kann einzeln, kombiniert oder zusammengenäht als Jumpsuit getragen werden.
Die Anleitung dazu ist super erklärt … und ich liebe dieses Schnittmuster.

Ich hatte für die ersten Varianten
a) ein Viskose Jersey verwendet, der wirklich alles abzeichnete. Ehrlich: das will Frau nicht wirklich.
b) einen Jersey, der mir aber beim Tragen zu dick/warm war.

Julika und Webware

Ich hatte letztens einen traumhaft schöne Leinenmischung bei heigostoffe.de entdeckt.
Bei der Stoffzusammensetzung aus 75% Viskose, 25% Leinen wurde ich schwach.
Die Oberfläche des Stoffes hat eine dezente Knoten-Struktur. Und er vereint die Vorteile beider Materialien: fließend leicht, aber dennoch mit Griff. Ich dachte sofort an den Julika Schnitt.

julika hose


Etwas Recherche im Netz ergab, dass auch Webware möglich ist/ mit kleinen Anpassungen.
Kirsten von alleskirsche hatte ausführlich über ihre Anpassungen berichtet. Und diente mir als Leitfaden.

Julika aus Webware: meine Anpassungen

Im Schnittmuster sind keine Nahtzugaben enthalten. Daher habe ich mit 1 cm gearbeitet und mit gleicher Konfektionsgröße, die ich schon verwendet hatte.
Bei exaktem Legen der Falten der Vorderhose,unter Beachtung der Seitennaht, bedarf es nur einem kleinen Abnäher pro Hinterhosen-Teil. Ich kam auch mit 2 cm breiten Annähern pro Seite hin, die ich etwas mehr nach innen gesetzt habe. Aber das ist alles Geschmackssache.

julika abnäher
Ich betone das nicht ohne Grund: denn ich hatte erst sehr breite Abnäher, was mir irgendwie seltsam vorkam.
Doch ich wusste erst nicht so recht wo der Fehler lag. Es gibt Tage, da sollte man nicht Nähen.
mein Fehler:
Ich hatte zu knapp abgesteppte Abnäher vorn –> Verlagerung der Seitennaht nach hinten –> meine Abnäher waren sehr breit.

Den Bund habe ich aus Bündchenware zugeschnitten und innen noch ein Gummi eingezogen.
Und die Hose sitzt einfach fantastisch:

julika, webware, getragen

Zusammenfassung:

Schnitt:Julika von Prülla
Material:Webware aus Viskose/Leinen in dunkelblau
Anpassungen:— Abnäher von 2cm (Länge 6cm) pro Hinterhosen-Teil
— Nahtzugabe von 1cm (Größe 40 // laut Tabelle für Jersey)

Blau ist das neue Schwarz *gg* zumindest bei mir :)

liebe Grüße … Kathrin