Spontane Ausflüge sind mir oft die liebsten.
So schnappte sich gestern mein Mann die Kamera und mich und wir tigerten zum Schloss hinauf.
Die vielen Pflastersteine im Hinterkopf hatten wir für festes Schuhwerk gesorgt.
Wie unsere Füße sich gestern Abend gefühlt hatten, denke man sich zwischen den Zeilen.
Keine Ahnung wie manche mit ihren Flip-Flops den Berg hinauf oder gar hinter gekommen sind.

Schade nur, dass das obrige Restaurant geschlossen hatte und wir so keine „Gipfelbrause“ schlürfen konnten.
Auch wurde viel gebaut, so dass wir noch einen Schlenker durch den Rosengarten genossen und dann den Berg wieder hinunter kletterten.

Die Altstadt wimmelte vor Menschen, vollen Café`s und interessanten Montage-Ideen der Bildschirmhalterung.
Zumindest konnte man wo man wollte, das Fußballspiel verfolgen.
Uns beiden genügte ein kalter Eiskaffee und so schnell konnte ich gar nicht knipsen, wie ich diesen genossen habe.

Während unser Kopf etwas abkühlte kam uns die Idee eines spontanen Kino-Besuchs.
Traumhaft tolle Plätze in Aussicht, Karten in der Tasche und noch etwas Zeit bis zur Vorstellung: aßen wir zu Abend unter alten Bäumen:

Kurz noch etwas gedöst … unser Ausflugsziel von unten betrachtet und von verfressenen Spatzen necken lassen.

Und dann nichts wie ab ins kühle und leere Kino und „Prince of Persia“ entführte uns in die orientalische Märchenwelt.