so ein eigenes Zimmer hat schon was.
Und es ist unschwer zu erkennen, wer hier „haust“ :o)
Wollt ihr mal kurz reinschauen?

Wenn ich am Schreibtisch sitze (Monitor an der Wand: so klasse) habe ich tierische Unterhaltung:

schreibtisch

Die kleinen Zeichnungen, vielleicht erkennt ihr sie sogar, mussten einfach an die Wand.
Da ich etwas im Winterblues stecke, zwitschert und summt es aus dem Bilderrahmen.
Die Wanduhr in Eulenform fand ich einfach witzig, besonders das Pendel- die Minieule.
Also musste sie einfach an die Wand.

Wenn ich zu meinem Stash will, einmal wühlen im Highboard bitte:

highboard

Stash mit mehr Stauraum – mit Wänden und vorallem Türen. Mehr Platz ist gut, Grenzen aber auch.
Und es schult meine Disziplin des Wollkaufes. Welche Disziplin? – doch da ist welche :o)
Obendrauf meine Filztasse, frisch bestückt mit Glockenblumen.
Nähmaschine, Nähkorb alles griffbereit.

Und an einer gelben Wand (Farbe muss sein) steht mein Relaxsofa:
sofa

Zum Lümmeln, Lesen und Stricken.
Natürlich mit selbst gemachten Kissen versteht sich :)

Während ich am Schreibtisch saß und tippte, leerte sich auch meine Kaffeetasse.
Ihr habt mal kurz reingeschaut :) und ich werde mich nun Wäsche und Co widmen.
Oder Sebastian Fitzek lesen.

… schwere Entscheidung :o)