Garnrollenhalter

diese Ordnungshilfe der anderen Art, muss ich mal einschieben.
… ich hatte ihn anfangs beschmunzelt … gebe ich ganz unverblümt zu … doch nachdem ich immer öfters in meiner Holzbox krame, die Garnrollen überquellen … war ich es leid.

garnbox
Wie soll er aussehen?
Meine erste Vorstellung war eine Riesen-Garnrolle auf Papier … ähm, nunja … sah cool aus … Umsetzung wäre etwas mühselig gewesen.
Variante 2 dann ganz „nüchtern“:
Einfaches Holzbrett aus dem Baumarkt, 2 Holzleisten (L-Profil) für oben und unten (dient direkt als super Ablage für den Unterfaden).
Und oben kann ich gegebenenfalls etwas draufstellen.
Die Stäbe sind aus 4 mm Rundholz (48 Stück auf 5 cm geschnitten).

garnrollenhalter1

Die Löcher für die Stäbchen sind mit Hilfe eines mobilen Bohrständers (in des Mannes Werkstatt gefunden) gesetzt. An diesem kann man eine Neigung einstellen und so konnte ich die Stifte leicht schräg einsetzen.

garnrollenhalter2

Ich mag die Kombination aus Weiß/Holz und so habe ich nur den mittleren Teil weiß gestrichen. So heben sich die Farben auch super ab.
Den Garnrollenhalter im Gesamten versiegelte ich zum Schluss mit Klarlack.

Die Unterspulen liegen nicht komplett in der L-Leiste, so kann man sie super entnehmen:

unterspule

Und zum Schluss alle Garnrollen an ihrem Platz:

garnrollenhalter_3

Größe: 31 cm (hoch) und 79 cm (breit)
Material: — einfaches Holzbrett (Kiefer)15 mm stark
— 2 L-Profile (Buche) mit Holzleim auf die komplette Tiefe des Holzbrettes geklebt
— Rundstäbe 4mm
Stäbe: gesägt auf 5mm Länge, 48 Stück
Abschluss: — mittlerer Teil weiß gestrichen
— Garnrollenhalter mit Klarlack versiegelt

… mein Nähkasten ist jetzt richtig leer … und wird hoffentlich auch mit etwas Ordnung verwöhnt :)

liebe Grüße … Kathrin
P.S. habt ein tolles Wochenende.