Kissen zum Schmökern

… Sommerzeit = Schmökerzeit.
Nichts geht über einen richtig guten Thriller.
Fragt mich nicht wieso, aber ich sitze zur Zeit oft (und das gern) auf den Boden.
Für die perfekte Bequemlichkeit, fehlte mir ein Schmökerkissen: farblich passend zu meiner Decke.
Wenn schon, denn schon, oder? :o)

pillow

Ich entschied mich für meinen kleinen Vorrat an japanischen Stoffen.
— Fat Quarter Pack „Sometimes
— Leinenstoff „misty rose

Bei Kissenhüllen kann man sich ja eigentlich buchstäblich austoben.
Doch ich mag es eher dezent ohne überladene Elemente. Ist ja zum Glück alles Geschmackssache :)
Ich skizzierte mir verschiedene Anordnungen und entschied mich für einen mittleren Streifenteil von 10cm Breite.

Diesen teilte ich auf in 4x 10cm Streifen  (10 Stück) und 5x10cm Streifen (2 Stück) für die Streifen am Anfang und Ende des mittleren Teils.

Material ohne NZ mit NZ 1cm
beige  2x 20x 50 cm 22x 52 cm
 grün (3x), blau (4x), gepunktet (3x)    4x 10 cm   6x 12 cm
grün (1x) und gepunktet (1x)    5x 10 cm   7x 12 cm

Zuerst kam Streifen an Streifen an Streifen :)
Je mehr ich aneinander fügte, desto schöner fand ich die Farbkombination.

pillow3

Beidseitig die breiten Streifen des beigefarbenen Stoffes angenäht:

pillow4

Seitlich fügte ich einen Reißverschluss ein und gestaltete die Rückseite aus  nur 2 Streifen:

pillow6

 

Füllkissen rein, ein leckerer Cappuccino darf nicht fehlen – und ich verkrieche mich wieder gen Boden:
ich muss ja auch mal blättern, was als nächstes auf die Stricknadel kommt :)

pillow5

liebe Grüße … Kathrin