Kissenhülle “ Vogel auf Zweig“  Part 2:  <br>     Stempel herstellen

Beim Motto „Vogel auf Zweig“ durften 2 Dinge schonmal nicht fehlen: ein Vogel und ein Zweig.
Ein nackter Zweig wäre etwas langweilig: also sollte das ein oder andere Blatt nicht fehlen.

Ich habe mir erst Motive auf dickeres Papier gezeichnet und ausgeschnitten.
So erhielt ich eine gute Form, die ich übertragen konnte.
Die Details habe ich direkt auf dem Stempelgummi gezeichnet.
stempelgummi

Mit einem Linol Cutter geschnipselt, was der Stempelgummi her gab.
Ich war überrascht, was für einen ungeheuren Spaß das machte.
Das kann ich euch gar nicht beschreiben.
= kleine Warnung für euch :o) …kann süchtig machen (mich lechzte es schon nach mehr Stempelgummi)
nach einer Weile sieht es dann so aus :o)
stempelgummi

Die fertigen Stempel:

stempel selbst herstellen

 

Für den Einstieg/Kennenlernen der Herstellung eigener Stempel gönnte ich mir das Buch „making an impression“. Nicht abschrecken, dass es englisch ist.
Es ist eine wahre Inspirationsquelle: von Materialien,
ersten Schritten bis hin zu tollen Projekten: ob auf Papier, an der Wand oder gar auf einem Stein.
Mir half es besonders bei der Herstellung des einen Blattes: einmal als negative und zum anderen als positive Form.

Vom nahen:

stempel selbst herstellen

Meine Stempelplatte hatte eine Größe von 9,5 cm x 12 cm. (bestellt bei Dawanda)
Als besonders praktisch stellte sich ihre Dicke von 1 cm heraus.

Da es meine ersten Stempel waren, stellte ich mich stellenweise mit dem Cutter- Werkzeug etwas wackelig und grobmotorisch an.
Die Stärke hat mir das verziehen und ließ es auch zu, direkt ohne Holzgriff etc. zu stempeln.

Größe der einzelnen Motive:

  • Vogel     (8,5 cm x 4,5 cm)
  • Blätter   (5cm x 3cm)
  • Zweig    (8,5cm x 1cm )

Part 2: Stempel herstellen: erledigt.
Ende für heute :)