sodele, ein tolles Familienwochenende liegt hinter mir.
Mein Vater war schnieke glatt rasiert (stand er ja auch im Mittelpunkt), so dass meine Zeichnung speziell den Bartwuchs betreffend als „künstlerisch übertrieben“ angesehen wurde.
Doch meine Schwester mag sich auch auf einer Karte wiederfinden :)

Kurz eingeworfen:
Nicht, dass ihr glaubt ich stricke nicht mehr … die Nadeln klappern durchaus, nur muss ich erst wieder meinen Rhythmus finden.
Die letzten Monate war die Haut meiner Hände total empfindlich und neigte schnell zu Rissen.
Das Strickvergnügen blieb da etwas auf der Strecke.
Es wird auch bald wieder wollig zu gehen, denn meinen Händen geht’s wieder gut :)

Doch heute muss ich euch von einem ebook erzählen, dass ist echt nicht von dieser Welt.
Und heißt auch noch so :)
Heute morgen gekauft, gerade fertig durchgelesen.
Mein Mann kennt das schon: Abwasch? ist mir egal – Bett noch nicht gemacht? – absolut egal.
Notgedrungen eine Scheibe Brot schmieren und bei ankündigender Blasennot ins Bad flitzen.
Genau so ein Buch ist das.

Zugegeben es ist ein bisschen science fiction, aber hat nicht jede Frau mal den Gedanken: einen Mann, nicht von dieser Welt zu treffen? *augenzwinker*
Gerade der Spagat zwischen „unserem Lebensstil“: Kinder, Hektik, der lästernden Nachbarin, Termine, Schlüssel verlegen, nervigem Einkauf und einem Fussball verrückten Mann … steht da dieser Mann, der behauptet nicht von dieser Welt zu sein.
Erster Gedanke: der Gute hat ’nen Vollschuss, weg hier, wäre da nicht … Na, mehr verrate ich jetzt nicht.

Keine Invasion, ein die Stadt verdunkelndes großes Raumschiff … einfach nur ein Mann, der mehr über uns Menschen erfahren will.
Gerade der freche Schreibstil macht es sehr kurzweilig, auch wenn die Geschichte etwas befremdlich ist.
Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht und das für einen wirklich kleinen Preis.

Kann ich euch nur empfehlen: Frühlingssonne genießen und sich kurzweilig unterhalten lassen :)