„Phyllo Yoked“-Pullover: Teil 2
Mein Phyllo wächst Reihe um Reihe und ich sehe den Traum in Rot schon vor meinem geistigen Auge. Das Rot hat so einen tollen dezenten melierten Charakter, dass ich unentwegt davon schwärmen könnte. Doch das Einfangen ist eine Kunst für sich :) Meine Kamera schlummert nun erschöpft in ihrer Tasche, nachdem ich mit Ehrgeiz behaftet versucht habe, die Farbtöne der einzelnen Fäden und ihr Farbspiel im Gesamten festzuhalten. Dafür ist Rückenteil bereits fertig und ich müsste eigentlich den Patch für den Monat Mai des Great American Aran Afghan anschlagen. Doch nachdem sich die Zähigkeit der linken Rückreihe gelegt hatte und die Maschen nur so von links nach rechts rutschen … sind bereits die ersten Zentimeter des Vorderteils entstanden. phyllo yoked Rückenteil So glatt rechts macht der Rücken zwar noch nicht viel her, aber wenn sich dann die einzelnen Teile auf der Stricknadel treffen und die Passe beginnt … ohja, dann wird es interessant. Aber bis dahin stricke ich brav glatt rechts.