Refresh: Nadelkissen- Glas

… trotz vieler herumschwirrender Nadelkissen ist mir das Glas einfach das liebste.
Ich konnte plötzlich, während ich  das Kissen mit Nadeln fütterte, das Nadelkissen einfach nicht mehr sehen.
So ein richtiges Bäh- das muss weg. Heraus kam diese Refresh-Variante:

Nadelkissen- Glas

Durchaus ein Update.
Den Vergleich finde ich witzig. Hüst, auf einen Schraubdeckel hat ja so ihre Tücken.
Schmunzeln erlaubt :) Denn es ist gut zu erkennen: ich habe dazu gelernt.
Durch den Wollfilz (etwas höher angesetzt) hat der Deckel eine feste, stabile Umrandung.

Nadelkissen-Glas Vergleich

Das Grundprinzip (siehe auch Internet) ist das gleiche geblieben, nur dass ich mit Wollfilz gearbeitet habe.

 

  • Stoff-Kreis „zusammenraffen“ und mit Bastelwatte füllen
  • aus dem Woll-Filz einen Kreis in Deckelgröße ausschneiden
  • das Nadelkissen knappkantig am Rand des Filzkreises annähen (nicht kleben, dadurch erhält man eine schönere Form)

Nadelkissen- Glas Aufbau

  • anschließend mit doppelseitigen Klebeband auf dem Deckel fixieren.
  • einen Filzstreifen (Umfang Deckel) zu schneiden, der etwa 1cm höher als der Deckel ist, diesen mit doppelseitigen Klebeband um den Rand des Deckels kleben und die Enden miteinander vernähen

Nadelkissen- Glas Abschluss
Allein nur durch den schönen festen Filz sieht das ganze ganz anders aus.
Zum Abschluss noch ein Blick von „innen“:
Nadelkissen- Glas innen

Material: Wollfilz „Duplia“ (Stärke:  2,5-3mm)

Ach, sieht direkt ein bisschen nach Frühling aus :)

Euch einen guten Start in die neue Woche
liebe Grüße … Kathrin