Ich und Reste-Verwertung. Bei 1-3 Knäul Wolle wusste ich nie, wie ich diese aufbrauchen sollte.
Doch nachdem ich für meine Nichten Kleider genäht habe, stürzte ich mich förmlich auf die Jersey-Reste.

Shirt aus Jersey-Resten genäht

Schnitt/Verarbeitung:

Das Pattern ist einfach ’ne Wucht. Es ist das Easy Tee- Shirt von it’s always autumn.
Die Schnittkante für die Block-Variante ist im Schnittmuster enthalten.

Es gibt nur die Größe L.
Ich habe es ausgeschnitten und keine Nahtzugabe beim Zuschnitt des Stoffes zugegeben. Für Größe 40 passt es wie angegossen.

Bei der blauen Variante habe ich Hals- und Armausschnitte mit Bündchen versehen, weil mir der zugeschnittene Bereich der Arme zu kurz war (allein rein optisch). Passt einfach super.
Und hat ungemein Spaß gemacht.
So dass ich einen Kombirest für den tollen orange-melierten Jersey gesucht habe.
Mit Grau = mein neues Lieblingsshirt :)

Shirt aus Jersey-Resten genäht

Hier habe ich bei den Armen 2 cm zugegeben und diese direkt umgenäht.
Halsausschnitt wieder mit Bündchen.

Auslöser: Das Kleid für meine Nichte, deren Reste nun in den beiden Shirt’s zu finden sind.

Trägerkleid genäht

Zusammenfassung:

Anleitung: Easy Tee- Shirt von it’s always autumn   (Freebie)
Material: — Jersey mittelbau meliert
— Jersey sealife scales
— Jersey orange meliert
(Stoffe von StickandStyle)– Rest grauer Jersey zum Kombinieren
Größe: 40 (Schnittmuster ist nur in L)

Details zu dem Kleid im nächsten Post :)

liebe Grüße … Kathrin

Write A Comment