Das kleine alberne Huhn in mir verleitete mich zu etwas Nützlichem mit Albernheit im Quadrat.
Ich gönnte mir endlich ein Rollmaßband … nein kein Normales, etwas lustig sollte es schon sein und so liegt nun neben mir ein braunes Plüschschaf.
Der praktische Effekt des Maßbandes sind seine 2 Seiten: einmal in cm und die andere in inch.
Mein Zettelchaos schrumpft so schon merklich.


Zum anderen gibt es nun endlich die Knitpro – Nadeln in Naturholz-Farben: prym natural.
Die Knitpro-Nadeln hatten mich durchaus schon immer gereizt, aber diese bunte Maserung gefiel mir überhaupt nicht.
Ich musste mir deshalb einfach ein Nadelspiel in den tollen Holzfarben gönnen, zumal ich endlich auch wieder mit 2,5 mm stricken kann.
(denn mein kleiner Finger ist endlich wieder der alte :o)
Und nur ein Nadelspiel zu bestellen wäre ja nun fast ein Unding *g*.
So gesellte sich ein Strang Araucanía Ranco (PT 483) dazu, den ich direkt anstricken musste.
Ohja das werden krimi-fantastische Socken only for me.
Als ich die Anleitung der Nemesis-Socken in der neuen knitty gesehen/gelesen habe …versteht es sich ja von selbst, dass ich mir als Krimilese-Ratte diese Socken stricken muss.

Auch wenn ich sonst stricktechnisch nicht viel zeigen kann, so habe ich gestern fleißig leckere Marmelade gekocht: Aprikosen-Kürbis-Marmelade :)

Einfach zu lecker und genau richtig für die Herbst/Winter-Saison.
Zumal ich schon gefragt wurde, wann ich die Marmelade wieder zubereite:o)