tolles Ebook – Basic Shirt:<br> direkt mehrfach unter der Nadel

Das Basic Shirt – suchte ich schon länger :)
Ich erstand letztens auf makerist das Ebook “ Basic Shirt“ von windschnittich. Das Ebook ist erste Sahne und dabei war ich erst skeptisch. Doch ich habe direkt 4 Shirts genäht, weil ich so happy nach dem 1. und dessen Passform war.
Das sagt eigentlich schon alles, oder? :)

Basic Shirt von windschnittich
*enthält Werbung unbeauftragt*

Inhalt des Ebooks

Im Ebook findet ihr sowohl eine gerade geschnittene Variante wie auch eine taillierte. Enthalten sind kurze, 3/4 und auch lange Ärmel. Sehr klasse fand ich, dass die Nahtzugabe enthalten ist wie auch ein Saummaß von 2cm.
Auflegen, ausschneiden … nähen.

Passform

für mich ist es ein Schnitt, der einfach rundum passt. Mein Problem sind meist die Ärmel. (zu eng oder im Achselbereich zu unbequem). Den Armausschnitt anzupassen – nicht so mein Ding muss ich gestehen.
Ich habe 3 Shirts für mich und eins für meine Sister genäht. Obwohl ich bei ihr kein Maß nehmen konnte und wir unterschiedliche Figuren haben, passt auch ihr’s wie angegossen.

meine Variationen

Vielleicht weil mein 1. Shirt (aus einem gemuserteten Jersey) wie A auf Eimer passte … konnte ich einfach nicht aufhören. Ich wurde sogar richtig kreativ und probierte verschiedene Elemente des Verzierens aus :)

1) grau meliert mit Bügelbild
Basic Shirt mit Bügelbild

Hach, das ist mein Favorit.
Der dünne Jersey ist ein grau melierter Slub Jersey. Er hat nur ein Gewicht von 150 g/m². Beim Vernähen ist er aber eine kleine Diva (sehr dünne Jersey Nadel und 100 mal Trennen ist nicht.) Doch fertig genäht so angenehm auf der Haut. Dazu fällt er einfach traumhaft.
Hier habe ich einfach ein witziges Bügelbild „smile“ aufgebügelt – und durch den Slub Cahrakter- die Abschlüsse unversäumt gelassen.

schnittBasic Shirt von Windschnittich (Kauf-Anleitung)
Jerseyslub Jersey grau meliert
BügelbildSmile (bei mir in Größe DIN A5)

2) mint meliert mit negativer Applikation
Basic Shirt mit negativer Applikation

der grafische Sommersweat war ein Goodie bei einer Stoffbestellung und traf einfach meinen Nerv. So dass mir direkt die Idee für eine Applikation kam. Der mintgrüne Jersey ist auch eher dünn … ich schätze ihn auf 190-200 g/m². Da ich genug vorrätig hatte, habe ich hier die langen Ärmel gearbeitet. Diesmal mit versäumten Abschlüssen (der untere Saum um 2cm verlängert).
Hier habe eine negative Applikation- die Form gab der Stoff vor- gearbeitet. Für mich das erste Mal- aber ein klasse Styling-Element. Dazu hat es auch ungemein Spaß gemacht.

aussen        innen

Für eine negative Applikation: der Stoff, welcher als Eyecatcher dient, wird mit rechts auf die linke Seite des Shirts platziert. Mit 1-2 Nähten fest genäht. Anschließend schneidet man vorsichtig den vorderen Stoff des T Shirts heraus. So kommt der „spezielle“ Stoff raffiniert zum Vorschein.

Jerseymint grün meliert (aus Bestand)
ApplikationSweat „Dreiecke Watercolor“

3+4) aus gemusterten Jersey

mein 1. Shirt (links) hatte ich aus einem Streichelstoff genäht. Ich hatte nur ein erstandenes Reststück da. Der Jersey bei diesem (wie auch beim Shirt von meiner Schwester) hat das klassische Gewicht von 220 g/m².

Basic Shirt aus gemusterten Jersey
Jersey gelb-grau „It’s in my DNA“ von Lillestoff
Jersey orange Jersey Eclectic Affairs (coral orange)

So … nach 4 Stück :) habe ich das Schnittmuster dann doch mal weggepackt.
Ich hatte so einen Spaß dabei, dass ich die Stoffe nach möglichen Kombis mit einer Hose genäht habe … oder Shirt zu Hose :)
Das Schnittmuster zu der super bequemen Hose stelle ich euch beim nächsten Post vor. Zum Schluss noch einmal getragen an mir:

liebe Grüße und bliebt gesund … Kathrin