Warm … sehr warm.
Die letzten Tage ging meine Stricklust gen „Stricknadel im Regal liegen lassen“.
Und das, obwohl nur wenige Reihen des Rückens der Patchworkjacke fehlen.

Dafür stand mir der Sinn nach etwas Genähtem, nur was.
Der natur-melierte Wollfilz (2mm stark) schlummerte nun schon eine Weile im Regal und jammerte immer lauter nach einer sinnvollen Umsetzung. Und ich konnte ihn einfach nicht mehr schluchzen hören :o)
Ich wollte den Zuschnitt optimal nutzen und das Material kennenlernen.
So entstanden am Wochenende 2 einfache Kindle Touch Hüllen:

Eine kleine Zierde vorn sollte nicht fehlen und anfangs spielte ich mit dem Gedanken einer gekauften Applikation. Es gibt wirklich schöne, nur thematisch fand ich einfach nicht das Richtige.
Plötzlich schwirrten Herzen in meinem Kopf und ich entschied mich für`s Selbernähen.
Leicht krumm, dafür mit viel Herz genäht :)

genähte Kindle Touch Hülle aus Wollfilz

5 Comments

  1. So schön! Besonders die Applikation!!!!
    Perfekt ist langweilig! Hättest Du nicht geschrieben, dass es krumm ist, dann hätte man gedacht, das muss so. :-)

    Ganz liebe Grüße

    Ursula

  2. Sehen die beiden Klasse aus. Dieser wunderbare Pünktchenstoff auf der grauen Wolle:
    Gelungen!
    Herzliche Grüße von Petra, die sich sehr über Deine Kommentare freut.

  3. So sehen die Hüllen richtig klasse aus, mit dem nicht ganz so akuraten Herz. Gefällt mir sehr gut.
    LG
    Anja

  4. Gerade weil es nicht gerade ist, gefällt mir dein Herz so gut. Manchal ist doch unperfekt einfach total perfekt ?

Write A Comment