Diesen tollen Baumwollstoff mit Bäm-Effekt entdeckte ich eigentlich bei der Suche nach einem Viskose-Jersey.
Er ging mir nicht mehr aus dem Kopf.
Letztendlich landete er unter meiner Nähmaschine.

york blouse genäht

Schnitt:

Die Suche nach einem Schnitt gestaltete sich etwas schwierig.
Ich wollte so wenig Schnittkanten wie möglich. (keine Passe oder andere Details).
Schließlich blieb ich bei der York blouse von seamwork hängen, die sogar ein Freebook ist.

Englische Anleitungen für Kleidung hatte ich noch nicht, doch bei einer Nahtzugabe von 1,5 cm hatte ich etwas Spiel.
Und es klappte auf Anhieb. Ich bin kein Probenäher.
Zugeschnitten hatte ich mir eine 10 (für eine 40). Die Nahtzugabe ist im Schnitt enthalten, was ich immer klasse finde.

Nähen:

(Dünner) Baumwollstoff lässt sich einfach super nähen. Versäumen ok, dafür gibt es keine Extras, die man beachten muss.
Durch die großzügige Nahtzugabe hatte ich etwas Spiel, um der Bluse einen leichten Schups in Richtung Tunika zu verleihen.

Besonders toll finde ich die Abschlüsse der Arme.
Einzige Änderung, die ich vorgenommen habe, ist der Rückenverschluss. Statt zum Binden habe ich einen Druckknopf gewählt.

york blouse

Sitzt, wackelt und hat Luft.
Zur Jeans einfach rattig :)

york blouse

Und ich fand dazu sogar noch einen passenden Jersey :)

Zusammenfassung:

Anleitung: York blouse von seamwork   (ganz tolles Freebook)
Material: Blusenstoff „colorful plants“ in braun  (alternativ z.B. hier)
passender Jersey (schwarzbraun)
Größe :  10 (für eine deutsche 40)

 

Unter allen genähten Sachen steht diese Bluse unter meinen Lieblingen ganz ganz oben.
Aus dem passenden Jersey möchte ich mir noch eine passende kurze Hose dazu nähen.
Aber irgendwie juckt es mir gerade nicht danach.
Vielleicht liegt es auch daran, dass man schon etwas Richtung Herbst geschupst wird (denn letztens war ich beim Einkaufen schon umringt von Herbstdeko).

Euch morgen einen tollen Start in die neue Woche.

liebe Grüße … Kathrin

Write A Comment