Fo: 6 Köpfe- 12 Blöcke- Quilt 2019 – wag dich ran :)

Ich starte direkt im neuen Jahr mit meinem größten Projekt des letzten Jahres – mein Quilt.

Für 2020 wünsche ich euch alles Gute + Liebe.
Ein kleines Resumé zu 2019 folgt am Schluss:)


*enthält Werbung unbeauftragt*
6 Köpfe 12 Blöcke 2019 quilt

Der 6 Köpfe- 12 Blöcke- Quilt 2019

Nachdem ich mit dem Patchworken in Berührung kam und Gefallen daran fand … war der Wunsch mal einen Quilt genäht zu haben schnell da.
Der Quilt 2019 der 6 Köpfe gefiel mir sofort. Ich bin nicht der Typ der stupide 50 gleiche Blöcke nähen kann. Von Januar bis Dezember gab es die unterschiedlichsten Blöcke /Techniken. Er lief daher auch unter der Bezeichnung „Skillbuilder“.

Ich fand dadurch meine Vorlieben heraus, habe geflucht … aber wirklich viel gelernt. Das notwendige saubere Arbeiten zahlt sich aus – nicht nur beim fertigen Quilt. Die Blöcke von 2019 (genauso aus den Jahren 2018 und 2017) sind nach wie vor im Netz kostenlos verfügbar.
Den Quilt von 2019 kann ich euch nur ans Herzen legen, wenn ihr euch auch an einem Quilt versuchen wollt. Viele der Blöcke eignen sich auch als kleinen Wandbehang oder Kissen. Aber gerade durch die Vielfalt der Blöcke blieb ich am Ball. Und das Gefühl dieses Teil genäht zu haben, ist unbeschreiblich. :)
Ich werde die Tage die Blöcke in einer Galerie zusammenfassen, so dass ihr die zugehörigen Links zu den Blöcken schnell finden könnt.

Materialien:

Ich entschied mich für Patchworkstoffe aus 3 älteren Kollektionen von Cotton and Steel. „picnic“ || „sienna“ || „moonrise“
Die Hauptfarben waren Dunkelblau und mustard gelb. Von diesen wählte ich einen ruhigen Stoff und einen stark gemusterten, um viele Variationen nähen zu können.


Mein Nähgarn war Aurifil 50wt 6722 (sea biscuit), da mein Hintergrundstoff Kona Cotton natural war.

Quilten:

Was hatte ich davor Bammel. Zumal ich wegen der vielen unterschiedlichen Größen der Blöcke mir anfangs unsicher war, wie ich das am besten anstelle.


Ich habe viel im Netz gelesen und dann einfach mal angefangen mit vielen Tips, die ich beherzigt habe:
  • Top und Rückseite mit Sprühstärke gebügelt (ich mag die Sonett Sprühstärke = ohne Rückstände / Duft ist gewöhnungsbedürftig)
  • mit temporären Kleber gearbeitet (Odif 505)
  • transparentes Quiltgarn (Yli invisible Wonder) für die Oberseite verwendet (keine Sprünge durch den Hell/Dunkel Bereich)

Für die Rückseite habe ich einen Rückseitenstoff in Überbreite gewählt. Auch um mir das Quilten/ Fertigstellen zu erleichtern.

Quilting  6 Köpfe 12 Blöcke Quilt 2019

Gequiltet habe ich spiralförmig im Kreis nach aussen – in einem Abstand von knapp 2cm (0,75 inch). Dadurch konnte ich – mit Hilfe des Abstandhalters der Nähmaschine- ohne Unterbrechungen quilten, bis meine Arme ermüdeten :) Es war zwar mühselig die Stoffmengen unter der Maschine (meine hat einen Durchlass von 20 cm | eine normale NäMa ) zu bewegen, aber wenn man langsam arbeitet, funktioniert es gut.

Ein toller Ratgeber war mir da auch das Buch „Walk“ von Jacquie Gering.

Zusammenfassung:

Anleitung:6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2019
Materialien:— Patchworkstoffe (von Cotton and Steel // Kona cotton natural)
Rückseitenstoff Grunge von Moda in Überbreite
Garne:— Aurifil 50wt sea biscuit
Yli invisible wonder Garn (clear)
VliesHobbs Twin Heirloom Premium
Größe:150cm x 175 cm

Resume 2019 / Fusselideen

ich muss gestehen, dass die Anzahl meiner Posts nicht überragend groß war. Zum einen sind seit neuen Datenschutzvorgaben viele regelmäßige Anpassungen/Updates notwendig … das Bloggefühl dadurch völlig anders. Da kann ich es durchaus gut verstehen, dass viele aufgehört haben. Den Gedanken hege ich nicht, auch wenn sich die Bloggerwelt verändert hat. Aber ohne Einfluss blieb es bei mir auch nicht.

Inhaltlich war ich sehr nählastig … aber durch die milden Temperaturen hatte ich bisher keinen Strickpullover an. Ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal auch dauerhaft eine dünnere neben meiner Winterjacke hängen. Und dabei schlummert hier noch so manches edle Wollknäul.

Durch Instagram habe ich eine social media platform gefunden, auf der ich mich mal gut zurecht finde. Und auch Gleichgesinnte gefunden habe. Da wird’s wohl die meisten Bilder geben.

Das Jahr 2020 wird wohl wieder (zumindest habe ich das vor) etwas gemischter ausfallen. Und verbleiben wir so:
Es kommt wie es kommt … schließlich steht es auch unter dem Motto „mit einem Lächeln“ und das funktioniert auch nur, wenn’s Spaß macht.

Ich verbleibe mit lieben Grüßen … Kathrin