Handtasche: October Lady slimline <br>(ohne Gurtband)

Der Frühling naht und meine neuen Boots warten darauf endlich Straßenbelag unter der Sohle zu spüren. Neue Schuhe = neue Tasche :) Ich wollte die Tasche sehr schlicht halten und stolperte über das Freebook „October Lady“ (slimline) von liebedinge.

octoberlady slimline
*enthält Werbung unbeauftragt*

Grundform:

Die schlanke Variante der October Lady fand ich super und der gerundete Abschluss oben lässt Spiel für Ledergriffe. Lasst euch nicht abschrecken von den Gurtbändern, die komplett über die Tasche laufen. Ich mag sie auch nicht – alles Geschmackssache – aber ein 2. Blick ist die Tasche echt wert. Sie lässt sich super mit Taschen/Reißverschlussfächern etc. anpassen. Auch die Möglichkeit für D-Ringe für einen Schultergurt sind genial zu setzen.

October Lady (slimline) nähen:

Die Anleitung hingegen ist knapp gehalten. Für die Grundform, Innentasche ist alles erklärt. Reißverschluss-Tasche und vorallem der Reißverschluss zum Schließen der Tasche war mir, die schon Taschen genäht hat, etwas spärlich. Doch dazu habe ich ein Video gefunden, was mir geholfen hat.


Aber mal ehrlich: es ist ein Freebook für einen schönen Schnitt, aus dem man viele Variationen nähen kann.

octoberlady slimline

Materialien/Anpassung:

ich hatte noch Reste des Doubleface Jeansstoffes (meine Boyfriend Hose) hier, der zu rot einfach toll passt. Da ich diesen mit H250 im Sattel für einen festeren Stand verwendet hatte, nutzte ich diese Kombi auch hier, um dem Elasthan Anteil entgegen zu wirken. Das hat super geklappt. Ich habe auch die gerundete Form für Steppnähte verwendet, um meinen Jeansstoff mit dem Vlies zu verbinden.

Den Grundschnitt habe ich beibehalten. Die aufgesetzte Tasche habe ich komplett (Wendeöffnung) rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet und aufgenäht . Normalerweise wird sie in der unteren Naht mit „eingenäht“ und durch die beiden Gurtbänder seitlich fixiert. Die Position meiner aufgesetzten Tasche ist daher höher.

Die Seitenteile und der Boden bestehen aus einem Schnittteil. im oberen Bereich wird dieses zu beiden Seiten mit einem Rechteck verlängert. Genau hier lassen sich super die D-Ringe für einen Schultergurt anbringen. In der Anleitung wird auch an dieser Stelle darauf hingewiesen.

Der Reißschluss zum Schließen der Tasche ist etwas knifflig, da er zu allen Seiten eingenäht ist. Da hatte ich mich auch etwas schwer getan. Oberstoff, Futterstoff – mitnähen, wegklappen – Fragezeichen. Nutzt dazu das tolle Video (siehe Tabelle) – mir hat es enorm geholfen.
Und mit etwas Geduld lösen sich die Fragezeichen auf. Versprochen :)

Ich entschied mich einen kurzen Schultergurt aus Leder anzubringen. Das verändert die Tasche komplett. Ob nun kurz/lang oder in den oberen Rundungen durch Nieten angebrachte Taschengriffe – Der Taschenschnitt macht’s möglich.

Das Innenfutter ist ruhig, aber durch die Blätter für mich ein Traum. Gearbeitet habe ich hier Steckfächer und ein Reißverschlussfach.

Zusammenfassung:

freebookOctober Lady (slimline)
MaterialienJeansstoff mit H 250 verstärkt / Stoffrest in Rot
Innenfutter: Makower Essentials Blätter beige
Lederriemen Lederriemen Basic dunkelgrau (2mm) 2,5 cm breit
Video zur HilfeVideo „October Lady“ – Schritt für Schritt erklärt


Ich wünsche euch ein gemütliches Wochenende.
liebe Grüße … Kathrin