Mirella Bag – Mond trifft auf Bronze

Herbst-Zeit: bedeutet bei mir, dass ich mir eine neue Handtasche nähe:)
Meine Wahl fiel auf die Mirella Bag, in kräftiger Farbe. Das Ebook ist von Unikati.
(Im letzten Jahr hatte ich mir eine Bucket Bag in gedeckten Farben genäht, daher dieses Mal wieder kräftiger)

mirella bag
*enthält Werbung unbeauftragt*

Mirella- Materialwahl

Was soll ich sagen: ich sah den neuen Kokka Canvas Trefle mit Mond Konstellationen und goldenen kleinen Sternen – und es war um mich geschehen :)
Das dunkle Anthrazitblau wie meine Lieblinsgboots (in Natura hat der Farbton eine Spur blau) … dazu rose (passend zu meiner Jacke) … und da die Tasche wieder farblich ein Eyecatcher werden sollte, traf der helle Bronze-Ton genau meinen Nerv.

Als Taschen-Grundstoff fiel meine Wahl auf einen Baumwoll Twill von mind the maker (in Bronze). Eine tolle feste Struktur, die vom Gewicht perfekt zum Canvas passte.
Ich hatte noch etwas Oilskin im Schrank, der super passte. Den Futterstoff wie auch die Stoffe der Innentaschen habe ich ebenfalls am Kokka Stoff ausgerichtet.

Aussentasche

Kokka Trefle ecru **

bronze Baumwollstoff **von Mind the maker

Oilskin in jeansblau **(sehr dunkel)

Lederriemen in navy

Reißverschluss **in rose-nude

Innentasche (aus Stash)

— agf pure solid in „apple cider

— Baumwollstoff in hellblau

— Kollektion CF (von C.Friedlander) in „metallic lingerie“

— Tilda chambray in „sand

mirella bag

Für Taschenstoffe ist mein Lieblingsladen schlicht und einfach ** myo-stoffe.de. Da ich die Canvas Designs von Kokka einfach genial finde, werde ich hier immer fündig. Für passende Lederriemen ist die Auswahl wie auch die Qualität bei lederriemen.com einfach top. Man kann sich auch Muster schicken lassen: gerade bei Stärken von 2mm – 4mm war bei mir die Überraschung echt groß, als ich sie in den Händen hielt.

Mirella – der Schnitt und verwendete Vliese

Ausgelegt für eine Projekttasche (mit breit gefächerten Anwendungsmöglichkeiten) gibt es 2 Größen. Ich entschied mich für die große … bei mir muss immer der halbe Einkauf reinpassen :) ? 29 cm hoch x 35 cm breit x 16 cm tief.
Die kleinere Größe hat die selbe Tiefe ist nur in Höhe und Breite ein paar Zentimeter kleiner.

Die Verschlussmöglichkeit ist entweder ein Reißverschluss oder mit Kordel (bei größeren Projekten inside bestimmt sehr praktisch)

Spielerisch ist die Fäschertasche auf der Vorderseite (Handy, Maske … fand ich direkt so funktional / brauchen wir ja nach wie vor).
Ansonsten gibt es viele Fächer mit Verstaumöglichkeiten: Getränkehalter, Steckfach mit oder ohne Gummi etc. – das Reißverschlussfach auf der Rückseite nicht zu vergessen.

mirella bag
Vliese

In der Anleitung wird mit H630 (innen), S 320 (leichte Schabrackeneinlage) und auch mit Decovil light gearbeitet. Ich habe gänzlich ohne Decovil light genäht. Das ledrige Material sorgt für eine gute Standfestigkeit und ist sehr belastbar. Doch, da ich meine Mirella als Handtasche nutzen möchte, sollte der Boden durchaus stabil sein aber auch noch flexibel und nicht zu steif.
Ich habe daher die Schabracke S320 doppelt anstelle des Decovils verwendet. Das klappte super. Der Boden (siehe erstes Bild) passt sich so beim Tragen über die Schulter an.

Im ebook ist natürlich auch eine Beschreibung für Tragegurt und Trageriemen enthalten. Doch ich mag einfach den schicken Look von Lederriemen, die mit Hohlnieten befestigt werden.

Zusammengefasst ist das ebook sehr ausführlich beschrieben (mir schon zu viel), aber auch wenn man sich zuerst etwas erschlagen fühlt … so ist alles sehr genau erklärt, so dass sich jeder ran wagen kann. Auch mit wenigen Kenntnissen im Taschennähen.

Gegen den Herbstblues bin ich nun bestens bewappnet, wenn ich nicht gar super zum Herbstlaub passe *gg*

liebe Grüße … Kathrin