Auch wenn sich der Schnitt „Frühlingsliebe“ nennt, so ist es eine herbstlich angehauchte Tasche geworden.
Und dabei habe ich erst gezögert diesen tollen Stoff „oh my deer“ in Canvas-Qualität zu kaufen.
Was soll ich euch erzählen: ich hatte einen so ausgeprägten Nähspaß mit diesem Stoff, dass ich insgesamt 3 Taschen mit diesen witzigen Tieren genäht habe.

Tasche „Frühlingsliebe“:

Tasche Frühlingsliebe genäht, canvas oh my deer

Das Ebook ist von Unikati … und ich liebe den Schnitt, besonders das große Reißverschlussfach unter der Blende rundet meine Verstau-Eigenarten genau ab.
Das ist meine 2. – meine erste hatte ihre Schwächen in meiner Materialwahl (richtiges Leder und SnapPap für die oberen Streifen). Die sich bereits nach kurzer Zeit als Schwachstelle erwiesen.

Materialien:

Ich entschied mich dieses Mal für einen tollen Canvas und ein dünnes Kunstleder. Die Schlaufen habe ich dieses Mal alle aus einem festen Baumwollstoff nach Anleitung genäht.
Dazu einen tollen Baumwollstoff für innen, der den Blauton im Canvas nochmal aufgreifen soll.


Meine Farbschwerpunkte: 3 aufgegriffene Farben des Hauptstoffes – braun, grau und hellblau.
Zugegeben das Reh im gestreiften Pullover hatte es mir angetan :)

Der Taschenbaumler ist auch im Stoff zu finden. Ich habe ihn mit Textilkleber (richtig nass, den Kleber später ausgestrichen) auf SnapPap geklebt und ausgeschnitten. Mit Öse und Kordel baumelt er hoffentlich lang an der Tasche.

Tasche Frühlingsliebe genäht, canvas oh my deer

Geldbörse:

Tasche Frühlingsliebe genäht, canvas oh my deer, geldbörse

Und da hockt sie im Vordergrund: die passende Geldbörse. (meine alte war der gleiche Schnitt, ein Update sozusagen)
Ich nutze sie für Visitenkarten, Führerschein und Co. Für Kleingeld und Co. ziehe eine Lederbörse vor.
Und da diese genau für meine Bedürfnisse passt, war ich froh, dass ich die Anleitung ausgedruckt in meinem Schrank gefunden habe. Eine Bezugsquelle für die Anleitung habe ich nicht mehr gefunden.

Alle Stoffe (außer das Kunstleder) habe ich hier direkt wieder aufgegriffen.

als Applikation:

oh my deer canvas, applikation

Das Herz meiner Kindle-Hülle war mittlerweile nicht mehr wirklich ansehnlich und bei morgendlichem Kaffee und der Betrachtung meiner Tasche kam mir die Idee die alte Kindle-Hülle komplett zu zerlegen und ein Tier als Applikation zu setzen.
Und voila: Hase im Sprung … vor lauter Krimi’s auf meinem Kindle :)


oh my deer canvas, applikation, kindle hülle

Mein Rundum-Set.
Inklusive Kindle bin ich demnächst genau so unterwegs.

Zusammenfassung:

Anleitung: — Tasche „Frühlingsliebe ( ebook von Unikati)
— Geldbörse (ebook von alfibaba | nicht mehr zu kriegen)
Material: —  Canvas „oh my deer“  (beige-braun)
—  Kunstleder „vintage“ (hellbraun)
— Baumwollstoff „poplin etnia“ (hellblau)
— Baumwollstoff „anthrazit“ (aus dem Stash)

 

 

… Wenn im Supermarkt hinter mir getuschelt wird “ hast du die tolle Tasche mit den Tieren gesehen?“ … dann ist das noch das I- Tüpfelchen.

Sodele … ich wünsche euch einen traumhaft tollen Start in den September.

liebe Grüße … Kathrin

3 Comments

  1. Die Rehe sind ja echt der Knaller! Könnten auch seltsame Hasen sein. Ooh, jetzt weiß ich’s: Das sind diese niedlichen Pampas-Hasen!!! Besonders cool finde ich die Geldbörse :) Du willst mir nicht zufällig so eine schicken? :D Ich könnte mich mit einem Schlüppibeutel revanchieren – schau mal unter http://www.onefortheroad, falls das infrage kommt :)
    Schönen Sonntag!
    Bastelschaf

Write A Comment