Tag

häkeln

Browsing

ein Frosch in der Tasche …

ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich habe jetzt tatsächlich einen in der Handtasche sitzen.
Aus Baumwoll-Leinengarn mit großem Maul

frosch GeldbörseSchuld ist Stephanie, die mir immer direkt eine message schickt, wenn sie ein witzige Anleitung auf
ravelry entdeckt.
Und bei dieser war es um mich geschehen: so schön „doof“, dass ich mir die Anleitung gönnte und direkt meine Box nach passenden Garn durchsuchte.
frosch2
Ich bin jetzt aber keine Freundin von Kitsch und da die Artenvielfalt von Fröschen die unterschiedlichsten Farben zulässt, entschied ich mich für “Bomull-Lin” von Drops.

Die Anleitung ist genial: ok, sie mag zwar auf englisch sein- aber sie ist super strukturiert mit
Abbildungen zu den einzelnen Schritten.
Und ich habe sogar einiges dazu gelernt, obwohl das an sich ja nur ein kleines Projekt ist.
Die Details sind so witzig:

frosch3Und dieser Blick
Anatomisch nicht naturgetreu, aber als ich die Augen positionierte, konnte ich nicht anders.
Er bettelt so schön nach Euronen und Cent.
frosch4

Anleitung: frog coin purse (Kaufanleitung)
Wolle: Bomull-Lin (Farbe:03)
Nadeln: 3,5 mm
Sonstiges: Bügelverschluss (altsilber) 10cm breit, 6cm hoch (dawanda)
Größe: 14cm (lang) und 14cm (breit) mit Froschschenkeln

Schmunzelnde Grüße und habt ein tolles Wochenende
Kathrin

Heute schon gelacht? :o)

Ich habe erst überlegt, ob ich überhaupt Bilder reinsetze.
Und kam zu dem Entschluss, dass man auch den ein oder anderen misslungenen Versuch posten sollte.
Direkt gänzlich misslungen ist mein Versuch nicht, diese gestrickte Schnecke (bei etsy entdeckt) als Häkel-Filz-Variante umzusetzen.

Sagen wir es so: als ich sie aus der Waschmaschine holte, liefen mir fast die Tränen – vor Lachen
Sie ist knapp 9cm groß.
Und weil sie so albern geworden und mir dadurch förmlich mit ihrem drolligen Charme ans Herz gewachsen ist,
wird sie entweder am Autoschlüssel baumeln oder auf dem Armaturenbrett rumkriechen dürfen.

Und nun die Bilder meiner Nacktschnecke mit Knutschmund zum Schmunzeln und zur Einstimmung auf`s Wochenende :o)

gefilzte Schnecke

… es wird bestimmt nicht die letzte Nacktschnecke sein, aber an der Umsetzung muss ich noch etwas feilen .)

kleiner Häkelspaß: “ Minibeutel“ zum Stricken

Ich stolperte letztens über eine Anleitung für eine „kleine Eichel“  mit einer witzigen Funktion zur Erleichterung des Strickens.
Nur wollte die pdf-Datei partout nicht von mir ausgedruckt werden.
Keine Ahnung wieso: vielleicht lag es an den vielen Bildern … nach genervten 10 min und mehrmaligen Lesen der Mitteilung „keine Rückmeldung“ dachte ich mir: das kriegst du auch so hin und orientierte mich am Grundprinzip der Anleitung.
Ich wählte mehrere Zwischenrunden für die Beutelform und mit meinen noch recht frischen Häkel-Kenntnissen entstand meine Eichel, wenn auch leicht ungleichmäßig:

2 Durchgänge bei 40°C und einen weiteren bei 60°C ließ mich zu der Erkenntnis kommen, dass ich vielleicht zu fest häkle.
Aber etwas Filzcharakter ist entstanden :o)

Und die witzige Funktion?
Ein Wollknäul- Halter, so dass während dem Stricken das Knäul nicht ständig abhaut :o) *gg*

— Material: Wash it-filz it (grün) und ein Rest- Knäul Feltrino (braun)
— Häkelnadel 6mm
— Anleitung: little acorn

(note: der Ausdruck der pdf-Datei hing/klappte nicht )

Filzdaten:

Breite (Grundform) Höhe (Grundform) Durchmesser (Deckel)
ungefilzt 21 cm 14 cm 17 cm
gefilzt 17 cm 12 cm 13 cm

Und nun werde ich mal wieder stöbern … irgendetwas Kleines mit Spaß oder auch Albernheitscharakter
Zu meinen momentan brach liegenden Strickprojekten soll sich ja kein Häkelufo gesellen.

@Anja: danke dir für deine Genesungswünsche