Category

diy

Category

DIY: Upcycling Tisch im skandinavischen Stil

DIY, Tisch im neuen Design

Ich lade euch heute in mein Zimmer ein, in dem ich meinen Hobbys nachgehe. Einige Projekte sind hier zu finden: Vorn rechts die „Tree of life„- Decke auf dem Sofa … hinten das Fuchs– wie auch Patchworkkissen. Für mein Reich, dass in den letzten 2-3 Jahren seine Form angenommen hat, fehlte jetzt der passende Tisch.

Dieser kleine Tisch (aus Echtholz) hat mich seit meiner Kindheit begleitet und wurde nun das was er immer sein sollte.
Mein Tisch. Er hat nun sein endgültiges Redesign erfahren :)

Tisch vorher/1. Bearbeitung mit Kreidefarbe:

Ursprünglich war er ein klassischer Tisch mit dunkelbrauner Struktur.
Er durfte mit ins Haus und bekam von mir einen Kreidefarbe-Anstrich. (Der Post dazu Tisch im neuen Glanz)
Tja … Kreidefarbe für ein Nutzobjekt hat sich als unpraktisch herausgestellt.
Resultat der Tischplatte nach 3 Jahren:
— stumpfe Bereiche
— Abnutzung der Kreidefarbe an einigen Stellen

Refresh:

Kreidefarbe wieder abzukriegen, ist eine Sch***arbeit.
Ich habe bestimmt um die 10 Schleifbögen (elektrisch) verbraucht. Vom feinen Staub, der in der Luft hing, mal ganz abgesehen. Zum Glück war ich draussen (stellenweise mit Mundschutz).
Und wir reden hier nur von der Tischplatte.

Kreidefarbe abschleifen

Tisch und Kreidefarbe würde ich nicht wieder verbinden.

neue Oberfläche:

Ich bin zur klassischen Behandlung von Holz übergegangen.
Dazu habe ich Holzlack in weiß in mehren Schichten aufgetragen. Als Zwischenschritte die Oberfläche mit feinen Schleifpapier behandelt.
Als Finish trug ich einen Klarlack (seidenmatt) auf.

Tischplatte lackiert

neue Beine:

Allein durch eine neue Unterkonstruktion steht ein ganz anderer Tisch in meinem Zimmer.
Doch ich weiß, dass es immer noch die Tischplatte ist, die ich so eifrig als Kind bemalt hatte :)

Ich habe mich für Holzbeine aus Eiche mit schräger Aufnahmeplatte entschieden. Fündig geworden bin ich da bei ebay.
Alternativ hatte ich noch schwarze Hairpin-Beine auf meiner Liste.
Aber meine Vorliebe für Holz hat gesiegt.

 

Ein paar Schräubchen später stand mein „neuer“ Tisch in meinem Zimmer.
Die Höhe des Tisches habe ich direkt mit angepasst, so dass er nun ein schicker Beistelltisch geworden ist.

Fertig :)

 

Also falls euch euer Tisch nicht mehr gefällt … nicht direkt wegwerfen … wechselt doch einfach die Beine.
Gibt es in allen Längen … von Couchfuß bis Esstisch.

Euch einen tollen Feiertag + Wochenende

liebe Grüße
Kathrin

DIY – Kissen mit Initialen gestalten/nähen

Ach, wenn die Sonne sich Blicken lässt – das tut so gut. Und die ersten (Deko)ideen keimen auf.
So entstand dieses kleine DIY: Kissen mit Initialen.
Und mal ehrlich: Kissenhüllen gehen immer :)

Kissen mit Initialen selbst gestalten

Vorbereitung:

— tolle Schrift am Computer auswählen
— auf Freezerpapier ausdrucken (achtet auf die Ausrichtung, da die Rückseite aufgebügelt wird)
— mit einem Cutter ausschneiden

Kissen mit Initialen, Freezerpapier, Schablonentechnik

Zum anderen piekt euch einen tollen Stoff für die Kissenhülle raus.
Oder ihr arbeitet plakativ mit weißen Stoff.

Kissenfront gestalten:

— die Schablone auf den Stoff bügeln
— mit Textilfarbe den leeren Bereich ausfüllen. Trocknen lassen
— Das Freezerpapier abziehen und die Farbe mit dem Bügeleisen fixieren

Kissenhülle vollenden:

— Rückseite mit Verschluss nähen

Nachdem die Technik bei meinem Patchworkissen so gut klappte, habe ich mich wieder für das Tutorial von Stoffbreite entschieden.
Der verdeckte Reißverschluss mit  Falte finde ich schlicht genial.

Somit sind unsere Lieblingsplätze auch „markiert“ :)

Kissen mit Initialen

Materialien: Freezerpapier (z.B. dieses, welches ich sehr gern verwende)
Textilfarbe  (hier Perlfarbe grau  von buttinette)

ansonsten:
— Computer für den Schablonendruck, Bügeleisen
— Stoff, Garn und Nähmaschine für die Fertigstellung

 
Ich wünsche euch traumhaft schöne Ostern.

liebe Grüße
Kathrin

DIY Geschirrtücher mit lustigem Motiv (printable)

diy, geschirrtuch gestalten, free printable

Wenn sich nackig weiße Geschirrtücher  in der Stoffkiste verstecken.
Dann geht’s ihnen natürlich an den „Kragen“.
Seit dem Luxus einer Geschirrspülmaschine ist das Geschirrtuch von 100% Notwendigkeit mehr zu schicker Deko in der Küche gerückt. Ich mag es in der Küche zu werkeln und witzige Geschirrtücher hängen zu haben.
So kam mir diese Entdeckung gerade recht.

Los geht’s mit einem witzigen DIY für eure Küche

Motiv auf Transferfolie (Motive zum ausdrucken)

In meiner Küche findet man immer frische Zitronen… ach ich liebe sie einfach.
Und so ist es nicht verwunderlich, dass auf meinem Zeichenblatt plötzlich eine aufgeschnittene Zitrone hockte.
Dazu kam eine leckere Birne (nam) und das Gehäuse animierte mich 2 Augen zu zeichnen.
Kurzum: auch Obst verträgt sich mit meinen Augen.
Ach ich konnte einfach nicht anders :)

Motive auf Transferfolie, diy Geschirrtuch

Die Motive sind von Hand skizziert und anschließend am PC überarbeitet.
Ich habe euch beide Früchte auf ein Blatt gesetzt.

Obstmotive zum ausdrucken, free printable

Für euch kostenlos zum ausdrucken:

Ein passender Text dazu, ist eine Sache für sich.
Und alles Geschmackssache.
Zur Birne passte einfach der Küchen-Tanz-Spruch. Den Text zur Zitrone habe ich mir ausgedacht.
Pickt euch einfach was heraus- spielt mit Schriftarten und passt es für euch an.
Denkt daran: spiegelverkehrt ausdrucken :)

Transferfolie aufbügeln

Beim Aufbügeln ist eine feste Unterlage sehr wichtig.
Ich bügle direkt auf dem Tisch und lege ein Duschtuch (doppelt) unter die Arbeit. Klappt so super.

 

Ich habe wieder die Transferfolie für helle Stoffe von skullpaper verwendet. Damit hatte ich wie erhofft ein top Ergebnis.
Aufbügeln – Auskühlen – Abziehen:

diy, transferfolie abziehen

Ich habe zuerst die Obstmotive mittig auf gebügelt und anschließend die Schrift in der Höhe des Geschirrtuchs ausgerichtet.
Falls ihr von Neugierde gepackt schon zwischen drin das Trägerpapier abzieht:
schützt diese Motive unbedingt durch Backpapier oder ein kleines Stück Stoff, bevor ihr weiter bügelt.
Nicht das ihr euch dadurch das Motiv ruiniert. (Habe ich schon hinter mir)

Und voilà, schon hat man 2 witzige Geschirrtücher und dazu selbst gemacht.
Das Tuch hat dadurch auch nicht seine Haptik verloren.

Geschirrtuch Zitrone, diy

 

Zusammenfassung:

Motive: Obst-Motive für euch zum ausdrucken
Material: — weiße Geschirrtücher  (meine sind 50x70cm)
Transferfolie für helle Stoffe (skullpaper)
Sonstiges: Bügeleisen

 

Die Geschirrtücher (aus dem Bastelbereich) sind größer als die handelsüblichen und besitzen keine Aufhängung.
Vermutlich, um so die Nutzung des Tuches in Hoch/Querformat offen zu lassen.
Meine sind auch nur bei 40°C waschbar. Ist in diesem Fall sogar kein Nachteil, denn die Transferfolie verträgt keine höheren Temperaturen.

Na, Lust bekommen?
Geht schnell und hilft bei diesem Schmuddelwetter – zumindest bei Arbeiten in der Küche.

liebe Grüße … Kathrin

DIY – Tassenuntersetzer mit Textilfarbe bemalt

Tassenuntersetzer, Mug Rug, bemalt

Ein Gedanke, der schon länger in meinem Kopf wie ein Planet seine Runden dreht, waren diese Tassenuntersetzer (Mugrug).
Das Arbeiten mit Textilfarben auf Stoff hat es mir richtig angetan.
Auf SnapPap (veganem Leder) gezeichnet, sind sie sogar waschbar.

Das wäre doch auch eine Geschenkidee für Weihnachten ;)

Anleitung für bemalte Tassenuntersetzer:

Tassenuntersetzer, Mug Rug, bemalt

— grob das Motiv skizzieren
— diese auf SnapPap übertragen und mit Textilfarben colorieren
— die Akzente habe ich später mit einem wasserfesten Tuschestift gesetzt … ein Textilstift geht genauso gut.

— Farben: weiß, braun, helles blaugrau, dunkelgrau und bronze
— zur verwendeten Farbpalette ein passendes Nähgarn auswählen

Tassenuntersetzer, Mug Rug, bemalt

— nach Belieben verstärken (Stoff und Vlieseline, Wollfilz, etc.)
— ich habe mich für 2 mm starken Wollfilz in Magenta entschieden … und diesen mit Stylefix fixiert
— dann einfach nur noch ein Naht zum Verbinden setzen

Kurzum: schon fertig :)
Für jeden eine Tasse dabei:
von klassisch elegant, ein kleiner Humpen … Oma’s gute Tasse oder ganz einfach ein Kaffeepot.
Jede mit einem Hauch von „handgemacht“.

Tassenuntersetzer, Mug Rug, bemalt

Materialien:

Farben: — Marabu Textilfarbe (weiß,dunkelbraun)
— VersaCraft (Sky Mist) // Stempelkissen für Textilien
— Rico Textilfarbe (Bronze)
Buttinette Perlfarbe (grau)
… und ein Textilstift/ wasserfester Stift für die Details
 Sonstiges: SnapPap (hellbraun)
— Wollfilz „Duplia“ (Farbe: Magenta)

So … Ich werde sie nun direkt mal einweihen.
Euch einen gemütlichen Sonntag :)

liebe Grüße … Kathrin